- EUROPA

Thierry Henry’s Liebe zu Monaco

Nach sich der französische Fußballer für den Werdegang als Trainers entschieden hatte, war die Zusammenarbeit mit Monaco nur eine Frage der Zeit. Der Franzose startete am 18. Oktober einen 3 jährigen Vertrag und möchte das Team nun auf ein neues Level bringen. In diesem Artikel gehen wir genauer über die Zusammenarbeit mit Thierry Henry und Monaco ein und was ihn dazu bewegte genau diesen Club zu trainieren. Die Liebe zum Sport steht klar im Vordergrund und die gemeinsame Geschichte findet nun wieder zusammen.

Es geht bergauf für Monaco

Nachdem es zu Beginn des AS Monaco FC einige Schwierigkeiten mit der Trainersuche nach Leonardo Jardim gab, scheint nun ein neues Licht am Fußball Horizont. Der Club suchte für eine lange Zeit nach einem Nachfolger und man konnte sich klar auf den Spitzenfußballer- und Trainer Thierry Henry freuen. Es dauerte ungefähr zwei Tage bis alle Details abgeklärt wurden und Henry offiziell als Trainer angekündigt wurde. Laut eigenen Angaben ist damit ein Traum des französichen Rekordjägers in Erfüllung gegangen, da er vor Juventus der Liebling von Monaco war. Monaco selbst schlägt also tief in seinem Herzen, da er als junger Fußballer viel von Monaco für seine spätere Laufbahn mitnahm. Nachdem der ehemals französische Nationalspieler bereits seine Geschichte mit Monaco hat, ist die Zusammenarbeit umso effektiver. Henry selbst äußerte sich selbst dazu, dass ein Traum für ihn in Erfüllung ging, da er 1996 selbst auf dem Rasen in Monaco spielte.

Das französische Genie hatte bereits sein Debüt mit Monaco und gewann mit einem 2:1 gegen Straßburg. Es folgte daraufhin ein Unentschieden gegen Reins sowie Niederlagen gegen Paris Saint Germain und den Club Brugge. Nichtsdestotrotz konnte man direkt die Schwachpunkte des Teams feststellen, sodass Henry mit seinem Assistenten das Team weiter verstärken kann. Man kann sich auf einen neuen Schwung in der Liga freuen, da die Spielweise im Vergleich des Vorgängers Leonardo Jardim eine neue Energie am Rasen zeigt. Aller Anfang ist schwer, jedoch steht Monaco momentan in einer guten Position, sodass man weiterhin Punkte ausbauen kann.

Trainerlaufbahn von Thierry Henry’s

 Henry selbst startete seine Karriere als Coach im Februar 2015 der Arsenal Jugendmannschaft. Zugleich fungierte er für diverse Sportprodukte, sowie mit seiner Erfahrung als Fußballprofi. Es hat unzählige Vorteile wenn ehemalige Profis als Manager fungieren, da die Motivation der Spieler dadurch auf einem eigenen Level liegt. Der Austausch ist natürlich ganz anders und die meisten Spieler sehen deren Trainer als Idole beziehungsweise Mentoren. Nachdem Henry sein Trainerdebüt erfolgreich absolvierte, legte er noch einen drauf und trainierte größere Teams in stärkere Ligen. Monaco selbst hat einen unbezahlbaren Wert für den Franzosen, da Monaco selbst ihm das Ticket für internationalen Fußball bereitstellte. Henry gilt nach wie vor noch als einer der technisch ausgereiftesten Spieler der Spitzenfußballs.

Von Belgien nach Monaco

Nachdem Henry als Trainer von Arsenal erfolgreich fungierte, konnte er viele Einblicke in die Technik von Top-Trainer erlangen. Als Spieler sieht man nur eine Seite, jedoch zählen viele wichtige Eigenschaften für den Erfolg eines Teams. Wir werden weiterhin über alle Neuigkeiten berichten, sodass die Speerspitze für europäischen Fußball auf dem neuesten Stand ist. Wir können uns auf alle weiteren Spiele freuen, da Thierry Henry mit purer Leidenschaft zum Sport mit dabei ist. Die Lebenslaufbahn des Franzosen ist sehr beeindruckend und man kann sich sicher sein, dass er noch einige Asse im Ärmel bereithält.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.